Unsere Ausrüstung

Fahrzeuge

Sanitätsdienst, oder Katastrophenschutz: Unser Stadtverband verfügt über mehrere Fahrzeuge, mit denen die Helferinnen und Helfer im Einsatzfall alle Bereiche abdecken können. Klicken Sie auf die Fotos unserer Ausrüstung, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Renault Kangoo

Für die unterschiedlichsten Tranpsorte während unserer Arbeiten haben wir einen Renaulft Kangoo zugeelegt.

Durch die Mitwirkung in der Einsatzeinheit 04 der Bezirksregierung Köln  steht uns ein Betreuungskombi auf Mercedes- Benz Vito zur Verfügung. Mit diesem Fahrzeug bilden wir ein sogenanntes Betreuungsgespann da dieses Fahrzeug den Betreuungsanhänger zieht. Desweiteren werden mit diesem Fahrzeug bis zu 8 Helfer zum Einsatzort transportiert. Zur weiteren Ausstattung des Fahrzeuges gehört ein Betreuungsrucksack.

 

Ehemalige Fahrzeuge

Krankentransportwagen RK HÜR KTW 1

Zur Versorgung und zum Transport von Verletzten stand unserer Bereitschaft ein Krankentransportwagen zur Verfügung. Mit eingebauter sowie mobiler Sauerstoffeinheit, elektrischer Absaugpumpe, automatischem externem Defibrillator und zahlreichem medizinischem Material wurde das Fahrzeug zur Behandlung von Patienten genutzt sowie als Reservefahrzeug für den Patiententransportzug 10 des Rhein- Erft Kreises. Nach vielen Dienstjahren und Umstrukturierung unserer Bereitschaft mussten wir das Fahrzeug im Dezember 2015 veräußern.

Material

Versorgungsrucksäcke und -taschen

Für eine abgestimmte Versorgung stehen unseren Helfern zahlreiche Rucksäcke und Taschen für die direkte Erstversorgung von Verletzten oder unverletzten Betroffenen bereit. Zur medizinischen Ausstattung gehören zum Beispiel eine Sauerstoffflasche, Beatmungstaschen und Defibrillator. In den Betreuungsrucksäcken befinden sich beispielsweise Hygieneartikel.

Betreuungs-Anhänger

Im Anhänger für den Betreuungsdienst finden sich Hilfsmittel zur Versorgung von bis zu 100 Menschen. Die Ausrüstung reicht von Trinkwasserkanistern über Thermophoren bis hin zu einem kompletten Zelt mit gasbetriebener Heizanlage. Außerdem dabei sind Hygieneartikel, Büromaterial, Ess-Geschirr und Besteck sowie Leuchtmittel und Küchenutensilien. Mithilfe eines Hockerkochers können warme Getränke bereitet werden. Müsliriegel stillen den ersten Hunger der Betroffenen, die sich auf Bänken, Stühlen oder auch Tragen ausruhen können.

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
Stadtverband Hürth e.V.

Hans-Böckler-Straße 172
50354 Hürth

Tel.: (02233) 70 24 7
Fax: (02233) 9681674

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Jetzt Mitglied werden